Main-Kinzig-Welle Eröffnung

fach-werk übergibt Gewinne der Weihnachtsaktion

Main Kinzig Welle eröffnet Hauptstadtstudio Open House am Barbarossamarkt

Große Freude herrscht bei den Machern des am 1. Oktober 2014 gegründeten Internetradiosenders radiomkw.de.

Wie geplant kann zum Barbarossamarkt das zentrale Studio in der Gelnhäuser Innenstadt, eben das Hauptstadtstudio im Main-Kinzig-Kreis, eröffnet werden. Die Besucher, die den Barbarossamarkt über die Schmidtgasse besuchen, werden zwangsläufig am Studio vorbeikommen und hoffentlich mal reinschauen. Mit dem Studio wird es möglich, auch Studiogäste wie Vereine, Bands, Schüler, und viele andere einzuladen um Aufzeichnungen und Interviews für Sendungen zu machen oder einfach die Radiotechnik zu erklären. Dadurch, dass die Sendetechnik im Studio vorhanden ist, müssen potenzielle Moderatoren nicht in eigenes Equipment investieren.

Der Radiosender fühlt sich nicht nur für die Unterhaltung der Menschen im Main-Kinzig-Kreis und darüber hinaus verantwortlich. Soziales Engagement wird großgeschrieben. Bei Radio MKW heißt das „KINDERGLÜCKSMOMENTE“. So wurde der Erlös einer Zumba Veranstaltung des SV Brachtal in Höhe von 600 EUR an den Verein Hilfe für krebskranke Kinder e. V. überwiesen. Und weitere Projekte sollen folgen.

Das gesamte Team arbeitet ehrenamtlich und bringt das Geld für die monatlichen Grundkosten ein. Die Leitung hat eine GbR mit den Gründern Frank Diehl, Jürgen Hess, Jürgen Seuring und Klaus Groß.

Zurzeit werden Spender und Sponsoren gesucht. „Es ist klar, dass ein Bäcker nicht 100 Brötchen mehr verkauft, weil er Werbung über unseren Sender spielt. So ist es am Anfang eher ein unterstützendes Engagement, dass sich auf längere Sicht auszahlen kann.“ So GbR Mitglied Frank Diehl.

Bis jetzt ist das Radio „nur“ über Internet radiomkw.de zu empfangen. Über den Browser, Internetfähige Fernseher oder Tuner und Smartphone-Apps. Geplant ist demnächst die Einsepisung in Kabelnetze und längerfristig auch terrestrisch, also über Antenne.

Es gibt also noch viel zu tun, aber so wie es der Truppe gerade Spaß macht, geht es sicher in großen Schritten voran.

Zurück